Die eigene Homepage – Teil 2

Weiter geht’s mit Ihrer eigenen Homepage. Wie in Teil 1 beschrieben, empfehle ich dabei als Hoster die Alfahosting GmbH. Für die folgenden Schritte sollte Ihr Kunden- Account freigeschaltet sein … Perfekt. Jetzt geht es erst richtig los.


http://alfahosting.de/?wmid=jolly70

Domain einrichten

Dies geschieht natürlich in Ihrem Kunden- Account auf www.alfahosting.de. Schauen Sie sich als erstes einmal um. Die wichtigsten Schaltflächen werden „Erste Schritte“, „Servicecenter“ und „Meine Tarife“ sein.

Erste Schritte

Hier finden Sie die ersten Anleitungen und Beschreibungen für die folgenden Aufgaben. Hierbei habe ich den FTP Geschichten erst mal keine Aufmerksamkeit geschenkt. Es ist aber durchaus nützlich sich damit zu gegebenen Zeitpunkt zu befassen. Damit wird es später möglich sein bestimmte Programmteile in Ordnern zu verschieben oder zum Beispiel Sprachdateien für die deutsche Sprache einiger Softwarebausteine hochzuladen.
Über die Email Kontoeinstellungen können Sie sich wie es der Name
ja schon verrät endsprechende Emailadressen und -konten einrichten
. Hier empfehle ich mal mindestens eine Name@Beispiel.de, Webmaster@Beispiel.de und eine Info@Beispiel.de. Diese sind zur besseren Sortierung Ihrer Emails und zur Erstellung unterschiedlicher Nutzerkonten sinnvoll.
Im Confixx Handbuch finden Sie die Erläuterungen zu allen erforderlichen Einstellungen im Kunden- Account.

Servicecenter
Hier finden Sie die FAQ’s, also die häufig gestellten Fragen. Sauber sortiert und übersichtlich wird hier meist sehr verständlich die Lösung der meisten Kundenprobleme beschrieben. Sollten Sie für Ihre Fragen keine Antwort finden möchte ich Sie sehr gerne an die freundlichen und kompetenten Mitarbeiter der Alfahosting GmbH verweisen. Ihren Kundenservice erreichen Sie kostenfrei unter 0800 / 2632467.

Meine Tarife

In diesem Bereich, wie ist es auch anders zu erwarten, bekommen Sie einen Überblick über alle von Ihnen gebuchten Tarife und Domains. Klicken Sie hier auf den entsprechenden Menütyp. Hierdurch erhalten Sie als erstes den Zugriff auf Ihre Zugangsdaten zu den unter „Erste Schritte“ beschriebenen Bereichen. Darüber hinaus erreichen Sie hier auch ihre Vertragsdaten, über den Button „Server-Info“ finden Sie z.B. alle Daten die Sie für das Einrichten der Emailadressen brauchen inklusive entsprechender Anleitungen. Da ich eine individuelle Seite haben wollte, habe ich den Homepagebaukasten ignoriert. Für den nächsten Schritt benötigen Sie den Reiter „Software“.

Software

Bevor Sie an dieser Stelle weiter machen sollten Sie das Confixx Handbuch durchgegangen sein und die endsprechenden Einstellungen unter anderem für das Verzeichnis, die Ordner ihrer Homepage und die dazugehörige Weiterleitung erstellt haben. Auch das Thema Emailadressen sollte soweit abgearbeitet sein. Prima …

Dann haben Sie jetzt als erstes die Wahl, Baukasten oder individuelle Homepage. Wenn Sie eine relativ einfache statische Homepage, z.B. eine Webvisitenkarte Ihres Unternehmens, planen mag der Baukasten ausreichen. Dann klicken Sie auf die entsprechende Schaltfläche und dann auf „Homepagebaukasten Demo starten“. In einfachen Schritten werden Sie nun durch den weiteren Ablauf geleitet. Sie planen ein größeres Projekt, wollen etwas Individuelles oder wollen flexibel erweitern können? Dann gehen Sie auf den Reiter Software und suchen Sie sich die entsprechende Software aus. Der große Vorteil, egal für welche Art Sie sich nun entscheiden. Für jede Software wird Ihnen automatisch das entsprechende Update, sobald es verfügbar ist, in Ihrem Administrationsbereich zur Verfügung gestellt.
Hier nun meine Empfehlung (oder auch meine Wahl). Gerade als Einsteiger hatte ich mit „WordPress“ die besten Erfahrungen. In erster Linie wird es als Blogsystem beworben oder erklärt. Es kann aber natürlich auch statische Seiten und vieles mehr. WordPress ist eine kostenfreie Opensource Software die durch die Gemeinschaft der Nutzer ständig erweitert, perfektioniert und weiter entwickelt wird. Die Administration oder auch Verwaltung funktioniert ähnlich einem Baukasten und ist somit durch die weitreichenden Möglichkeiten für die erste Homepage, meines Erachtens, geradezu ideal. Durch das WordPress Forum, Google oder Youtube haben Sie vielfältige Wege um Informationen einzuholen und zu lernen.
Also, los geht’s. Klicken Sie auf „Installieren“ und folgen Sie den Anweisungen in den nächsten Fenstern. Nun kann es einige Minuten dauern bis die Installation abgeschlossen und die Software in Ihrer Homepageverwaltung bereitgestellt ist. Also gehen Sie sich noch einen Kaffee holen, noch mal auf die Toilette oder was man eben so macht in kleinen Pausen. Die nächste Zeit wird Sie fesseln, schließlich wollen Sie ja endlich Ihre eigene Seite im WorldWideWeb sehen.
Nun sollten die Vorbereitungen in Ihrem Kunden- Account bei Alfahosting abgeschlossen sein. Wenn Sie nun in Ihrem Browser www.IhreHomepage.de/wp-admin eingeben, kommen Sie zur Anmeldung für den Administrationsbereich Ihrer Internetseite. Die Zugangsdaten wurden Ihnen ja bei der Installation mitgeteilt. Hier nochmal der Hinweis, wenn sich bei der Installation oder auch jetzt bei der Einwahl irgendwelche Probleme einstellen, nutzen Sie die Servicemitarbeiter der Alfahosting GmbH. Unter der kostenfreien Servicenummer 0800 / 2632467 erhalten Sie jeder Zeit freundliche und kompetente Unterstützung.
Nach der Anmeldung kommen Sie in das sogenannte Dashboard. Das ist die Zentrale Ihrer Homepageverwaltung. Wenn Sie jetzt oben links mit der Maus über das Häuschen fahren, geht der Menüpunkt „Zur Seite“ auf, drauf klicken, geschafft! Darf ich vorstellen? Dies ist Ihre erste eigene Internetseite. Keine Angst, dies ist nur eine Beispielseite. Sie lässt sich nach all Ihren Bedürfnissen anpassen. Gehen Sie oben links wieder über das Häuschen und klicken auf „Dashboard“. Schauen Sie sich als erstes in Ruhe um und lesen und lernen Sie über Google & Co.!

Tipp
Zum Schluss möchte ich Ihnen noch eine wichtigen Tipp an die Hand geben.

Die Standardzugänge zu solchen Administrationsbereichen kennen natürlich Hacker & Co. und mit einem kleinen Passwortgenerator ist Ihre Seite natürlich schnell geknackt. Also sollten Sie diesen Standardzugang als erstes ändern. Klicken Sie also in der linken Menüleiste auf „Benutzer“. Hier könnten Sie jetzt alle Angaben zu ihrem Account anpassen, außer den Benutzernamen. Und genau da liegt das Problem. Also Klicken Sie oben auf „Neu hinzufügen“. Füllen Sie alle Felder entsprechend aus. Der Benutzername kann ein Fantasiename sein, Ihre Kommentare und Beiträge werden unter Ihrem richtigen Namen geschrieben. Nicht vergessen!!!
Ein Häkchen bei „Passwort per Email versenden“ und geben Sie sich die Rolle als Administrator. So dass sollte es schon sein. Bitte noch mal alles überprüfen, wenn Sie Fehler machen könnten Sie sich bei einem der nächsten Schritte aus Ihrer eigenen Verwaltung aussperren. Häkchen bei „Passwort per Email versenden“ gesetzt? Sie haben sich die Rolle als Administrator gegeben? Okay, dann unten links auf speichern / aktualisieren klicken. Nun haben Sie 2 Benutzer und der Standardeintrag, unter dem Sie jetzt angemeldet sind, muss noch weg. Also, wenn sie mit der Maus oben rechts in die Ecke fahren, öffnet sich ein Untermenü, auf „Abmelden“ klicken. Nun schauen Sie in ihren Emails, hier ist die Information über den neuen Benutzerzugang angekommen. Mit diesen Daten melden Sie sich jetzt neu in ihrer Verwaltung an. Wenn das geklappt hat, gehen Sie wieder in das Benutzermenü und überprüfen noch einmal in der Benutzerübersicht ob sie auch wirklich die Rolle als Administrator haben. Dies ist der Fall? Okay, dann können Sie jetzt beim Standardeintrag ein Häkchen setzen, dann oben über der Tabelle bei „Aktion wählen“ auf löschen klicken und dann rechts daneben auf „übernehmen“ klicken. Nun werden Sie gefragt, was mit den Inhalten des Nutzers passieren soll. Hier wählen Sie „Diesem Nutzer den gesamten Inhalt zuordnen“ und dann unten noch das Löschen bestätigen. Perfekt …, dass war der erste Schritt für die Sicherheit Ihrer Homepage. Sollte Tatsache irgendetwas schief gegangen sein … natürlich … Servicenummer.

Bitte beachten Sie, dies sind Empfehlungen und Erfahrungen meinerseits. Für auftretende Fehler übernehme ich keine Haftung!

Jan Bareuther
Jahrgang 1970, seit 2004 aktiv in KMU Netzwerken, Dienstleister für KMU’s … Sie brauchen Unterstützung > nehmen Sie Kontakt auf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*